Erwachsensein bedeutet, das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.

–Paul Watzlawick

Wann ist man wirklich erwachsen?

Ich habe auch noch keine richtige Antwort.

mutter-kind-parkplatz

Schwierige Frage.

Fragt man Kinder, so antworten die meist damit, dass man dazu die Schule absolviert haben muss, sein eigenes Geld verdient, wählen darf, verheiratet ist und eine eigene Familie hat.

Das sind sicher wichtige Stationen, entsprechen sie doch den gesellschaftlichen und staatlichen Erwartungen. Vielleicht muss man noch hinzufügen: Erwachsen ist man, wenn man Steuern zahlt.

Fragt man die eigenen Eltern, woran sie merken, dass ihr Sohn oder ihre Tochter erwachsen ist, schauen sie einen vielleicht leicht irritiert an. (Sie können das beim nächsten Besuch  ja mal ausprobieren).

Die meisten erwachsenen Menschen erleben ja wenn sie mit den Eltern oder einem Elternteil Kontakt haben eine unerwünschte Verjüngungskur. Weiterlesen


Wie Sie schlechte Gewohnheiten ändern.

Probieren Sie diese wirksame Methode.   Ich arbeite derzeit an einem neuen Online-Kurs zum Thema “Bessere Gewohnheiten entwickeln”. Zu diesem Thema habe ich ja auf diesem Blog schon etliche Beiträge veröffentlicht. Einen der wichtigsten Ansätze zum Thema Ändern von Gewohnheiten will ich heute ausführlicher beschreiben.   Anfangen funktioniert anders als Aufhören. Wenn wir eine neue


Wie Sie Ihrem Lebenssinn mit sechs seltsamen Fragen näher kommen.

Oder: Wie kommt man wieder aus einer Sinnkrise raus? Eines Tages, ich war vielleicht fünf Jahre alt, stolzierte ich ins Wohnzimmer und verkündete meinen Eltern: “Ich werde mal Künstler!” Die Reaktion meiner Mutter erinnere ich nicht mehr. Vermutlich irgendwas zwischen “Wenn du meinst,” und “Du spinnst ja!” Aber von da an stand es fest. Was


Die Muse küsst nur fleißige Kreative.

Und warum Ihr Smartphone Ihre Kreativität verhindert. Die Muse ist seit der Antike als göttliche oder genialische Inspirationsquelle für Künstler genannt. Ursprung ist die antike Vorstellung, dass Ideen sich nicht von selbst entwickeln, sondern von Göttern (oder eben den Musen) von außen eingegeben werden. In der antiken Mythologie sind die Musen Quellnymphen – neun Schwestern,