Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich für das, was man liebt.

–Erich Fromm

Warum man Menschen nicht motivieren kann – und nicht muss.

Ein Test mit zwei Fragen für Führungskräfte, Mitarbeiter, Selbständige, Partner und Eltern.

mythos-motivation

Diese Woche bekam ich zwei Vortrags-Anfragen zum Thema "Motivation". Eine für Bausparkassenvertreter, die andere für zwei Abteilungen aus unterschiedlichen Unternehmen, die nach einer Fusion zu einer zusammengelegt werden sollen.

Leider war ich zu den gewünschten Terminen nicht frei.

Aber gibt es zum Thema "Motivation" wirklich noch etwas Neues zu sagen? Ich glaube nicht, auch nicht von mir. Deshalb veröffentliche ich heute noch mal einen Blogartikel vom letzten Jahr. Denn irgendwie bleibt das Thema ewig aktuell.

Generell gibt es zwei Theorien über die Natur des Menschen.

Theorie X besagt:

  • Menschen mögen keine Arbeit. Sie finden sie langweilig und werden sie vermeiden, wo sie nur können.
  • Menschen müssen gezwungen oder bestochen werden, um den richtigen Einsatz zu erbringen.
  • Menschen wollen eher gesagt bekommen, was sie tun sollen anstatt dass sie Verantwortung übernehmen, die sie lieber vermeiden.
  • Menschen werden letztlich nur durch Geld und die Sorge, ihren Job zu  verlieren, motiviert.
  • Die meisten Menschen sind wenig kreativ - es sei denn beim Fehler vertuschen oder wenn es darum geht, Regeln zu unterlaufen.

 

Theorie Y besagt das Gegenteil:

  • Menschen wollen tätig sein. Unter den richtigen Umständen haben sie sogar Spaß daran.
  • Menschen wollen selbst bestimmen, vor allem in Richtung eines Ziel, das sie akzeptiert haben
  • Menschen suchen und akzeptieren Verantwortung, wenn die Bedingungen dafür stimmen.
  • Unter den richtigen Umständen sind Menschen motiviert, ihr eigenes Potenzial zu erfahren und zu verwirklichen.
  • Kreativität und Einfallsreichtum sind weit verbreitet und oft zu wenig genutzt.

 

Jetzt kommt die spannende Frage ...

Weiterlesen


Machen Sie Gehirn-Doping – aber ein ungefährliches.

STOPPING: Wege zur Meditation. Ein Film über Meditation, ihre Formen und Praxis Hektik, Stress, Leistungsdruck und permanenter Einsatz. So sieht für viele Menschen der tägliche Arbeitsalltag aus. Und viele tun etwas dagegen. Millionen Deutsche nutzen verschreibungspflichtige Medikamente und glauben, nur so den Anforderungen nachkommen zu können. Ritalin für die Konzentration, Betablocker gegen Lampenfieber. Am häufigsten


Ohne Werte sind Sie wertlos.

Wie Sie mit smart TARGETING als Unternehmer oder Selbständiger Ihre wirklichen Werte finden. Ohne Werte wertlos? Das gilt heute für jeden Unternehmer, ob groß oder klein, aber auch für jeden Freiberufler und Selbständigen. Denn das Internet hat zur schnellen und kostenlosen Vergleichbarkeit von Produkten und Dienstleistungen geführt. Ein Blick auf Google und der Interessent erfährt


Warum Kinder nicht perfektionistisch sind.

Und was wir deshalb von Kindern lernen können. Der Mann war dabei, auf seinem Tablet Musik zu hören. Aber dann konnte er die Musik nicht mehr abstellen. Er schaltete das Tablet aus und wieder ein. Die Musik spielte weiter. Da kam seine 7-jährige Enkelin herein, hörte ihren Opa über die Musik grummeln. “Warum drückst du