General Custer hätte die Schlacht gewinnen können, wenn die Indianer einzeln über den Hügel gekommen wären.

–Alte Feldherrn-Regel

Verändern Sie nur so viel wie Sie auch aushalten!

Sonst geht es wahrscheinlich schief.

Klimawandel

Letzte Woche schrieb ich darüber, wie ich mein Gewicht reduzierte. Den Wunsch haben ja viele Menschen. Aber manche machen dabei einen entscheidenden Fehler. Sie wollen zu viel auf einmal ändern. Genauer gesagt, sie wollen mehr ändern als ihnen gut tut.

Vor ein paar Monaten  war ein Teilnehmer aus einer Bank im Seminar, der Lottogewinner betreute. Seine traurige Erkenntnis: Kaum einem ist der plötzliche Reichtum bekommen!

Manche hauten in zwei Jahren alles auf den Kopf und mussten Insolvenz anmelden. Andere ruinierten sich ihre Gesundheit durch zu viel Alkohol, Drogen und Unfälle mit schnellen Autos. Wieder andere brachen unter dem Ansturm der vielen Bettelanfragen von Freunden, Bekannten und Unbekannten zusammen und wurden depressiv über so viel menschliche Habgier.

Am besten ging es denen paar, die ihr Leben kaum änderten. Sich vielleicht eine tolle Weltreise gönnten, eine Wohnung oder ein Häuschen kauften -  dann aber ganz normal weiter lebten und arbeiteten.

 

Was würden Sie gerne ändern in Ihrem Leben?

Diese Erkenntnis mit dem unguten "Zuviel" gilt auch für andere große Ziele in unserem Leben. Was würden Sie gerne verändern?

  • Zehn Kilo abnehmen?
  • Ein Buch schreiben?
  • Mehr Muskeln aufbauen?
  • Mehr Geld verdienen?
  • Ihre Schränke ausmisten?
  • Mehr Kunden gewinnen?

In seinem Buch "Der Weg zu den Besten: Die sieben Management-Prinzipien für dauerhaften Unternehmenserfolg" beschreibt der Autor Jim Collins am Beispiel des Erfolgs der Fluggesellschaft Southwest eine wichtige Entscheidung der Unternehmensleitung.

Das Unternehmen wollte wachsen, aber nicht um jeden Preis. Deshalb setzte die Unternehmensleitung eine obere Grenze für Wachstum fest.

Dadurch wählten sie ein Wachstumstempo, mit dem sie gleichzeitig die Kultur der Fluggesellschaft bewahren konnten. 

 

Das ist ein Ansatz, der auf fast jedes Ziel, jeden Menschen oder jedes Unternehmen angewandt werden kann. Die meisten Menschen neigen jedoch dazu, genau das Gegenteil zu tun und konzentrieren sich nur auf die untere Grenze.

  • Jemand sagt: "Ich möchte mindestens 5 Pfund in diesem Monat  verlieren."
  • Ein Verkäufer sagt: "Ich möchte mindestens 10 Telefonate heute  führen."
  • Ein Autor sagt: "Ich will heute mindestens 500 Worte schreiben."
  • Ein Fitness-Muffel sagt: "Ich will heute mindestens fünf Liegestütze machen."

Wir neigen dazu, uns nur auf die untere Grenze zu konzentrieren: wir setzen die Mindestschwelle fest. Und denken dabei, "Hey, und wenn noch mehr geht, umso besser!"

Ich schlage Ihnen einen anderen Weg vor. Weiterlesen


Selbstbewusstsein kann man nicht trainieren. Aber was dann?

Sie können erforschen, wie Sie Ihr Selbstbewusstsein untergraben. Bei den Auftritten des Ex-Finanzministern Giannis Varoufakis im ersten Halbjahr konnte man mal wieder staunen. Wie schaffen es die Dobrindts dieser Welt, sich selbstbewusst eine Aufgabe zuzutrauen, für die sie bisher kaum Erfahrung nachweisen können? Und dann die Chuzpe zu haben, auch Misserfolge so zu verkaufen, dass


Warum ich nur noch jeden 2. Tag esse.

Und ohne Almased, BRIGITTE-Diät oder viel Sport mein Gewichtsproblem in den Griff bekam. Ich habe viele Diäten ausprobiert. BRIGITTE natürlich, Fasten nach Buchinger, Formula-Diäten, Trennkost, Kochen nach Weight-Watchers, Metabolic Balance, LOGI-Diät. Die gute Nachricht: alle haben funktioniert. Ich nahm in einigen Wochen die gewünschten Kilos ab. Der Nachteil: spätestens nach einem halben Jahr hatte ich


Was steckt dahinter, wenn der Partner uns nervt?

Vier Ursachen, die Probleme in Beziehung und Partnerschaft machen. Am Anfang ihrer Beziehung fand sie seine Art zu reden lebendig und erfrischend. Mittlerweile nervt es sie, dass er immer soviel redet und dabei noch mit den Händen gestikuliert. Zu Beginn fand sie seine zurückhaltende Art interessant und interpretierte sein Schweigen als nachdenkliche Tiefe. Mit den